FLÖHE BEKÄMPFEN – BEHANDLUNG VON TIER UND UMGEBUNG

Flohbefall bekämpfen

Haben Sie oder Ihr Tierarzt Flohbefall bei Ihrem Hund / Ihrer Katze festgestellt, ist es wichtig, neben dem befallenen Haustier auch die Umgebung und Tiere, die gemeinsam mit dem befallenen Tier gehalten werden, in die strategische Flohbekämpfung miteinzubeziehen. Da nur ein kleiner Teil der Flohpopulation auf dem Hund / der Katze lebt, ist der Großteil der Flöhe in Form von Eiern, Larven und Puppen in der direkten Umgebung des befallenen Tieres zu finden.

Flohbefallene Haushalte müssen z.T. intensiv behandelt werden. Durch gründliches Staubsaugen lässt sich ein Teil der Flohlarven und -puppen aus Teppichen und Liegeplätzen entfernen. Der Staubsaugerbeutel sollte im Anschluss an die Reinigung durch Einfrieren unschädlich gemacht oder durch Verbrennen vernichtet werden.

Darüber hinaus sollte auch eine Behandlung des flohbefallenen Hundes, der flohbefallenen Katze gegen Bandwürmer in Betracht gezogen werden, da der Gurkenkernbandwurm durch Flöhe übertragen wird.

Aufgrund der aufwändigen Bekämpfung eines manifesten Flohbefalls von Tier und Umgebung ist es daher ratsam, mit einem wirksamen Produkt wie Seresto® gegen erwachsene Flöhe UND deren Entwicklungsstadien zu behandeln, bzw. vorzubeugen.