Was sind Vektor-übertragene Infektionskrankheiten?

Zecken und Flöhe beeinträchtigen das Wohlbefinden Ihres Hundes oder Ihrer Katze nicht nur als blutsaugende Parasiten durch ihre unangenehmen Stiche. Daneben können Zecken und Flöhe auch gefährliche Krankheitserreger auf Hund bzw. Katze (und Halter) übertragen, die schwerwiegende gesundheitliche Folgen bedeuten können.

Beispiele für Vektor-übertragene Infektionskrankheiten, die z.T. auch in Österreich vorkommen, sind u.a.:

  • Anaplasmose
  • Babesiose (Hundemalaria – kann tödlich verlaufen!)
  • Bartonellose (Katzen-Kratz-Krankheit)
  • Borreliose
  • Ehrlichiose (Zeckenfieber)
  • Anaplasmose

Mögliche Anzeichen für VBDs bei Haustieren sind z.B.:

  • Fieber
  • Abgeschlagenheit
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Gelenkbeschwerden bzw. Lahmheiten
  • VBDs können tödlich enden

Viele Ektoparasitika (Mittel gegen Ektoparasiten) müssen monatlich angewendet werden, um einen dauerhaften Schutz zu garantieren. Oft werden diese Behandlungsintervalle jedoch ausgedehnt, wodurch Ihr Hund/Ihre Katze nur lückenhaft geschützt ist. In der behandlungsfreien Zeit kann Ihr Haustier von Flöhen und Zecken befallen und mit gefährlichen Krankheiten infiziert werden.

Seresto® tötet Flöhe ab und verhindert die Entwicklung von Flohlarven.

Seresto® repelliert und tötet Zecken ab. Der abgewehrte Parasit wird daran gehindert, zu stechen und Blut zu saugen. Es wird so indirekt dazu beigetragen, das Übertragungsrisiko für VBDs zu reduzieren.

Weitere Informationen über VBDs erhalten Sie unter: www.cvbd.org.